Rezension: 50 Tage - Der Sommer deines Lebens von Maya Shepherd

copyright Bokks on Demand
Preis:12,99 €            
Format:Taschenbuch
Seitenanzahl:388 Seiten
Genre:Jugendbuch
Reihe:                                                    
Verlag:Books on Demand
ISBN:9783738625933
Altersempfehlung:12 - 15 Jahre
Muss ich unbedingt lesen :)




Der Sommer 1965 ist der letzte vor Jades 18.Geburtstag. Die Beatles regieren die Charts, Blue Jeans erobern den Modehimmel und Jade erwischt ihren Freund dabei wie er ausgerechnet ihre beste Freundin Katie küsst. Ihre Welt zerspringt in tausend Teile und der Sommer scheint ins Wasser zu fallen. Ihre Eltern haben überhaupt kein Verständnis für den Liebeskummer ihrer Tochter und bestehen darauf, dass sie trotz allem im Sommer gemeinsam mit Katie ins Camp fährt. Doch Jade schmiedet eigene Pläne. Ein abenteuerlicher Roadtrip entlang der Route 66 beginnt und während Jade versucht vor ihren Problemen davonzulaufen, wartet die große Liebe bereits an der nächsten Kreuzung auf sie. Ein Sommer voller Träume, Hoffnungen und Herzklopfen, doch dann stellt sich das Schicksal ihr mit aller Macht in den Weg…
50 Tage - Der Sommer deines Lebens ist das 2. Buch, das ich von Maya Shepherd gelesen habe, und auch hier konnte mich ihr Schreibstil wieder absolut fesseln. Maya versteht es, mit ihren Worten den Leser in die Welt ihrer Bücher zu entführen. Sie schreibt klar und flüssig, aber auch detailliert, um sich Orte und Personen sehr gut vorstellen zu können. 


Der erste Eindruck hat mich sehr neugierig auf das Buch gemacht. Die Kurzbeschreibung hört sich sehr vielversprechend an und macht Lust auf mehr. Was den Leser so wirklich erwartet, lässt sich daraus nicht schließen... Man hat mehrere Eindrücke, wohin die Geschichte laufen könnte, aber es ist in alle Richtungen offen.

Das Cover ist einfach klasse und hat mich direkt angesprochen. Es strahlt den Titel sofort wieder und weckt in mir Erinnerungen an warme Sommertage. Auch die Farben sind sehr harmonisch, was ich bei einem Cover immer sehr mag. 

Die Protagonisten sind einfach wieder gekonnt gewählt. Sie sind sehr authentisch und ich mochte sie von Anfang an. 

Jade ist toll. Sie ist 17 Jahre und wurde von ihrem Freund und ihrer besten Freundin enttäuscht. Während der Geschichte macht sie eine große Entwicklung durch und wächst über sich hinaus. Ihre anfängliche Unsicherheit weicht der Stärke und dem Selbstvertrauen. Sie flieht aus ihrer Welt, um sich selber zu finden. Dann trifft sich auf Jason, der ihr zeigt, was Leben heißt.

Jason ist auch klasse. Er ist 19 Jahre und auch wenn ich ihn am Anfang nicht wirklich einschätzen konnte, hat er auch mein Herz schnell erobert. Was sind seine Absichten?? Kann Jade ihm wirklich vertrauen, denn sie kennt ihn überhaupt nicht. Er ist ein Fremder, in dessen Auto sie sich geschmuggelt hat. Neben seiner coolen Seite und seinen extremen Stimmungsschwankungen
hat er auch einige Momente, in denen man merkt, dass auch Jason emotional sein kann. Doch irgendetwas scheint er zu verbergen....

Erzählt wird das Ganze aus der Ich-Perspektive, was mir immer besonders gut gefällt, da man sich so sehr gut in die Gefühls- und Gedankenwelt der Protagonisten einlesen kann. Die Kapitel sind schön kurz gehalten.

Maya setzt die Gefühle, die sich bei Beiden füreinander entwickeln, gekonnt in Worte um, so dass sie beim Lesen einfach spürbar werden. Der Leser wird so in die Welt von Jade und Jason entführt. Aber auch das es dort ein Geheimnis gibt wird schnell erkennbar und dadurch wird neben der gefühlvollen Seite auch der Spannungsbogen immer wieder aufrecht erhalten, so dass man das Buch nur schwer aus der Hand legen kann.

50 Tage - Der Sommer deines Lebens ist ein Buch voller Emotionen und Spannung, mit einer guten Mischung von Gefühlen, die mich während des Lesens wirklich berührt haben, und ich mich nur schwer von Jade und Jason lösen konnte. Die Protagonisten sind sehr überzeugend und wirklich liebenswert.  Von mir gibt es daher eine klare Leseempfehlung für ein absolut überzeugendes Buch , dass einem auch den kleinen Hauch von Freiheit vermittelt.

5 von 5 Federn








Kommentare:

  1. Huhu!

    Beim Anfang musste ich irgendwie ein bisschen an "Dirty Dancing" denken - ich kann mir nicht helfen :). Der Rest klingt dann aber Gott sei Dank nach einer neuen Geschichte und genau richtig nach einem schönen sommerlichen Roman! Nachdem ich in letzter Zeit sehr viel Zeit in meine neue Arbeit im Vertrieb eines mittelgroßen Unternehmens gesteckt habe, brauche ich jetzt dann bald eine Pause - und das Buch klingt genau richtig für meinen Urlaub ;).

    Liebe Grüße und danke für die Rezi!
    Mia

    AntwortenLöschen
  2. hallöchen :)

    Habe das Buch auch gelesen und kann dir nur zustimmen. Es handelt sich hier um ein total tolles Buch und ich habe es wirklich verschlungen und auch hier und da Tränchen vergossen.

    Liebe Grüße
    Nicky

    the-infinite-bookshelf.blogspot.de

    AntwortenLöschen